Bitte wählen Sie!
Willkommen!


WAP 26, 26.-30. März 2011
„Selbstwert und Marktwert - Auf der Suche nach einer lebbaren Identität.”


> Vorträge

> Nachmittagsveranstaltungen in der Übersicht

> Abendveranstaltungen und Rahmenprogramm
 
> Referenten


Vorträge:

Zur Identität der Psychiatrie
Herr Prof. Dr. Michael von Cranach

„Culture-Clash”
Projekte zur künstlerisch-kunsttherapeutischen
Betreuung minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge
Frau Prof. Eva Meschede
Herr Jürgen Fritsche

Die Geschichte der Individuation eines türkischen
Mädchens – Emine Sevgi Özdamar
„Das Leben ist eine Karawanserei”
Frau Dr. phil. Heidi Gidion

Frühe Entwicklungsförderung und Bildung –
ist Selbstwert oder Marktwert das Ziel?
Herr Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff

Freiheit, Leistung, Ideale –
Frauen legen im Arbeitsleben hohe Maßstäbe an –
das gereicht ihnen nicht immer zum Vorteil.
Frau Dr. Marie Sichtermann    

Bindung, Beziehung und Selbstwert –
Professionelle Beziehungsgestaltung in der therapeutischen
Arbeit mit TraumapatientInnen
Frau Prof. Dr. phil. Silke Brigitta Gahleitner  

Selbstwert und Marktwert in der Psychotherapie
Ethische Näherungen
Herr PD Dr. Florian Steger
 
Die Grenzen der Selbstdarstellung und Selbstvermarktung:
Wieviel Außenorientiertheit verträgt das Gehirn?
Herr Prof. Dr. Gerald Hüther



Nachmittagsveranstaltungen in der Übersicht


1 Eck
 Krisenintervention – Krisenprävention
Hilfe, mein Selbstwert (ver-)schwindet!
 
2 Fengler
 Coaching-Strategien
 
3 Meißlein
 act&be Theaterlabor
 
4 Rohrer
 Verhaltenstherapeutische Behandlungen
von Depressionen
 
5 Schulze/
Wolf-Aslan
 Kopfschmerz und Migräne – Worüber den Kopf
zerbrechen?
 
6 Trautmann-Voigt
 Selbstwertsteigerung durch Vitalisierung, Achtsamkeit
und Körperarbeit in der Psychotherapie
 
7 Voigt, Z.
 Ritueller Tanz im Jahreskreis
 
8 Voltz
 Auf den Flügeln meiner Stimme
mit heilsamen Klängen und kraftvollen Gesängen
 
9 Wernado
 Männerbilder – Frauenbilder

10 Fengler
 Burnout-Prophylaxe und Salutogenese
 
11 Fröhlich-Gildhoff, G.
 Laufen stärkt das Selbstwertgefühl
 
12 Gidion
 Innenansicht einer türkischen Familie in ihrem Land
Emine Sevgi Özdamar:
Das Leben ist eine Karawanserei
 
13 Spreti, v.
 Malen schafft Selbstwert, Selbstwert schafft Marktwert
 
14 Voigt, B.
 Körperorientierte Supervision
 
15 Voigt, Z.
 Frauenkräfte und die Suche nach spiritueller Heilung
 
16 Voltz
 „Das Feuer meiner Stimme“ –
die heilsame Kraft des Singens
 
17 Wernado
 Selbstwert als Ware – und wie Suchtmittel dabei
„helfen“

18 Fröhlich-Gildhoff, K.
 ADHS-upgrade-Symposium
u.a.
(Folien hier zum Download!)
 
19 Freyer/Freyer
 Selbstwert und Marktwert in der Arbeit am Stein
 
20 Friedrichs-Dachale
 Selbstwert und Marktwert: Was bin ich wert?
Was wird gefordert?
 
21 Götz-Kühne
 Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen
 
22 Hammer/Hammer
 Achtsames Sein im Jetzt ermöglicht neue Schritte
Einführung in ZAPCHEN – Achtsamkeit und
Wohlfühlen alltäglich werden lassen
 
23 Hartmann-Kottek
 Schöpfungsmythen als Bereicherung
psychotherapeutischer Alltagsarbeit.
 
24 Janssen/Janssen
 Was bin ich wert – was will ich sein?
 
25 Kysely
 Wege aus und mit dem Schmerz
 
26 Leutz
 Selbstwert – Marktwert + Mehrwert im Psychodrama
 
27 Spangenberg
 Das Schwere leicht machen –
Supervision, Psychohygiene und Resilienz
 
28 Strobel/Schmucker
 Therapeutische Trancearbeit mit Klang, Rhythmus
und Körper





Abendveranstaltungen und Rahmenprogramm

Sonntag, 27. März 2011, 20.15 Uhr
Wandelhalle, Quellensaal
„BAC”, „Top Dogs” ein Schauspiel von Urs Widmer

Montag, 28. März 2011, 20.15 Uhr
Wandelhalle, Quellensaal
Film: Vincent will meer
Regie: Ralf Huetter, Drehbuch: Florian David Fitz (96 Min.)




Referenten 2011

Bad Arolsen Company
. website www.bac-theater.de

Eck, Dietrich, Große Elbstraße 27, 22767 Hamburg
Dr. med., Dipl.-Psych., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Fach -
arzt für Psychosomatik und Psychotherapie, Lehrtherapeut und ärztlicher
Leiter am Fritz Perls Institut für Integrative Therapie und Gestalttherapie,
Lehrtherapeut für Integrative Therapie an der Universität Krems,
Vorstandsmitglied WAP.

Fengler, Jörg, Zur Schneidemühle 6, 53347 Alfter, joerg.fengler@uni-koeln.de
Prof. Dr., emeritierter Professor der Psychologie und Psychotherapie der
Universität zu Köln und Leiter des Fengler-Instituts für Angewandte Psy -
cho logie in Bonn. Zudem arbeitet er als Psychologischer Psychotherapeut,
Gruppendynamik-Trainer, Supervisor und Lehrsupervisor, Coach und
Balint gruppen-Leiter. Seine Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Burnout-Pro -
phy laxe, Interventions-Methodik und Methodik der Erwachsenenbildung,
Feedback, Psychotherapie, Coaching und Supervision. Mitglied in mehreren
wissenschaftlichen Beiräten und betreut noch ca. 20 Doktorandinnen
und Doktoranden. www.fengler-institut.de .

Franzen, Christa, Taunusstr. 3, 55118 Mainz
Dr. med., tiefenpsycholog. Psychotherapeutin in eigener Praxis, Schwer -
punkte: Spiritualität, Schnittstelle Psychotherapie – Geistliche Begleitung;
langjhr. Praxis in christl. Kontemplation (karmelitan. Spiritualität), FÄ für
Kinderheilkunde und Jugendmedizin.

Freyer, Silvia und Lutz, Am Obstkeller 7, 34128 Kassel, freyer.kunst@web.de
Studium der freien Kunst in Kassel und Düsseldorf, Meisterschülerdiplom
bei Prof. Fritz Schwegler, Ausbildung in der „Arbeit am Tonfeld®” bei
Prof. Heinz Deuser. Langjährige Begleitungsarbeit von Kindern, Jugend -
lichen und Erwachsenen, Bildhauerprojekte für Privatpersonen, Firmen
und Institutionen. www.bildhauerkurse.com , www.stadtteilmuseum.com .

Friedrichs-Dachale, Andrea, Niedersächs. K. , Roßdorfer Weg 70,
37081 Göttingen
Dr. med.. Studium der Medizin in Göttingen, Weiterbildung zur Fach -
ärztin für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, Fachärztin für Psy -
cho somatische Medizin. Leiterin der Psychiatrisch-psychotherapeutischen
Tagesklinik des Asklepios Fachklinikums Göttingen.
Lehrtherapeutin, Dozentin u. Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft
für Katathymes Bilderleben und Imaginative Verfahren in der Psycho -
therapie (AGKB). Vorstandsmitglied der AGKB. Dozentin und Vorstands -
vorsitzende des Institutes zur Förderung der Imagination in Beratung und
Supervision e.V. (IFI-BS) Dozentin der Göttinger Akademie für Psycho -
therapie e.V. (GAP).

Fritsche, Jürgen, Maistrasse 52, 80337 München, juergen_fritsche@yahoo.com
Künstler (Staatl. Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe), Kunstthera -
peut (AdBK München), Assistent „Aufbaustudium Bildnerisches Gestalten
und Therapie” AdBK München, Lehrbeauftragter Kunsttherapie LMU
München und Universität Granada, Kunsttherapeut bei der Bayerischen
AIDS Stiftung München und der „Buntstiftung e.V.” mit dem Projekt
„Kunstraum Chevalier”.

Fröhlich-Gildhoff, Gabriele, Goethestr. 162, 34119 Kassel
Dr. med., Chefärztin der Abteilung Psychosomatik/Psychotherapie der
Wicker-Klinik Bad Wildungen, Lehrbeauftragte für Traumatherapie an der
Evangelischen Fachhochschule Freiburg, Weiterbildungsermächtigung:
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 1. Vorsitzende des WAP,
Gildhoff@Wicker-Klinik.de .

Fröhlich-Gildhoff, Klaus, Goethestr. 162, 34119 Kassel
Prof. Dr., hauptamtlicher Dozent für Klinische Psychologie und Entwick -
lungspsychologie an der Evangelischen Hochschule Freiburg. Approba -
tion als Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichen -
psychotherapeut. Zusatzausbildungen in Psychoanalyse (DGIP, DGPT),
Personzentrierter Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen (GwG),
Gesprächspsychotherapie (GwG). Leiter des Zentrums für Kinder- und
Jugendforschung an der EH Freiburg; Mitglied der Jury des Deutschen
Präventionspreises, froehlich-gildhoff@eh-freiburg.de .

Gahleitner, Silke Brigitta, sb@gahleitner.net , www.gahleitner.net
Prof. Dr. phil., studierte Soziale Arbeit und promovierte in Klinischer Psy -
cho logie. Sie arbeitete langjährig als Sozialarbeiterin und Psychothera -
peutin in der sozialtherapeutischen Einrichtung für traumatisierte Mäd -
chen TWG Myrrha sowie in eigener Praxis. Seit 2005 ist sie als
Professorin für Klinische Psychologie und Sozialarbeit mit den Arbeitsund
Forschungschwerpunkten psychosoziale Diagnostik, Psychotherapie
und Beratung, qualitative Forschungsmethoden und Psychotrauma to -
lo gie zunächst an der EFH Ludwigshafen, danach an der ASFH Berlin
tätig.

Gidion, Heidi, Merkelstr. 9, Göttingen
Dr. phil., Literaturwissenschaftlerin in Universität und Erwachsenen bil -
dung; Arbeitsschwerpunkte: DDR-Literatur, Literaturverstehen und
Selbst erfahrung; Publikationen zu psychoanalytisch relevanten Motiven
in der Literatur.

Götz-Kühne, Cornelia
KJP in eigener Praxis, Dipl. Supervisiorin, Traumatherapeutin (DeGPT),
Syst. Familientherapeutin(IFW), Körperpsychotherapeutin (integrativ), Lehr -
therapeutin (SG) am Kasseler Institut für Syst. Therapie und Beratung
Dozentin an verschiedenen Instituten, Lehrbeauftragte an der Ev. Hoch -
schule Freiburg, Mitbegründerin der Kasseler Beratungsstelle für Ess -
störungen, langjährige Vorstandsvorsitzende des Bundesfachverbandes
Essstörungen.

Hammer, Bernhard, Goethestr. 61, 34119 Kassel, www.zapchen-kassel.de
Dr. med., FA für Psychiatrie/Psychotherapie, FA für Psychotherapeut.
Medizin in eigener Praxis, Körperpsychotherapeut, Autorisierter Lehrer
für zapchen. Mitbegründer ZAPCHEN TSOKPA Institut Kassel.

Hammer, Cornelia, Friedrich-Ebert-Str. 159, 34119 Kassel
Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin tiefenpsychologische
Psychotherapeutin, Körpertherapeutin, autorisierte Lehrerin für zapchen,
niedergelassen seit 1985. Mitbegründerin ZAPCHEN TSOKPA Institut Kassel,
www.zapchen-kassel.de .

Hartmann-Kottek, Lotte, Eichholzweg 8 a, 34132 Kassel
Dr. med., Dipl. Psych., FÄ für Psychosomatische Medizin, für Neurologie
und Psychiatrie/Psychotherapie und Innere Medizin; Weiterbildungs -
ermächtigte für Tiefenpsychologie (LÄK Hessen), Lehrtherapeutin für
Gestalt therapie. DKPM, DGPM, WAP, DVG, DDGAP (1. Vors.),
lotte.hartmann-kottek@t-online.de .

Hock-Schmidt, Friederike, 37085 Göttingen, fhs.atem@gmx.de
Atem- (n. Prof. I. Middendorf), Bewegungs- (n. Trudi Schoop, Tanzth.) und
klin. Kunsttherapeutin. Eigene Praxis für Körperpsychotherapie (ECP). Mit -
glied in AFA/BVA, WAP, IGT, DGK/EABP/DVP/EAP, BEAM.

Hüther, Gerald, Psychiatrische Klinik, v. Sieboldstr. 5, 37075 Göttingen
Prof. Dr. rer. Nat. Dr. med. habil. ist Professor für Neurobiologie und leitet
die Zentralstelle für neurobiologische Präventionsforschung der Psy -
chi atrischen Klinik der Universität Göttingen und des Instituts für Puplic
Healtth der Universität Mannheim/Heidelberg. Wissenschaftlich befasst
es sich mir dem einfluss früherer Erfahrungen auf die Hirnentwicklung,
mit den Auswirkungen von angst und Stress und der Bedeutung emotionaler
Reaktionen. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und populärwissenschaftlicher
Darstellungen (Sachbuchautor).
Links zu Projekten: www.win-futur.de , www.nelecom.de ,
www.sinn-stiftung.eu , www.forum-humanum.eu 

Janssen, Angela, Sachsenstr. 8, 34131 Kassel, JanssenPsych@t-online.de
FÄ für psychotherapeutische Medizin in eigener Praxis und Seminartätig -
keit, transpersonale Prozessbegleitung mit körperorientierter Gestalt, Psy -
chosynthese, systemischer Familientherapie u. Methoden des Buddhismus.

Janssen, Norbert, Sachsenstr. 8, 34131 Kassel, JanssenPsych@t-online.de
Psychologischer Psychotherapeut, Ausbildungen in Gestalttherapie, Kör -
perpsychotherapie, therapeutischer Psychosynthese. Arbeitsschwerpunk -
te: Therapie, Weiterbildung, Supervision unter besonderer Berück sich -
tigung gestalt- und traumatherapeutischer, systemischer und transpersonaler
Perspektiven, Vorstandsmitglied des WAP.

Kysely, Hanna, Parklandklinik, Bad Wildungen-Rheinhardshausen
Integrative Bewegungs- und Tanztherapeutin, Dipl. Religionspädagogin,
Physiotherapeutin, hannakysely@googlemail.com .

Leutz, Grete Anna, Uhlandstr. 8, 88662 Überlingen
Dr. med. Psychotherapie, Fachärztin f. Psychotherapeutische Medizin,
Gründerin des Moreno Institutes für Psychodrama, Soziometrie, Grup -
pen psychotherapie Überlingen, Lehrbeauftragte Universität Innsbruck,
DFP/DAGG, Fellow IAGP, ASGPP, J.L. Moreno Award,
morenoinstitutueberlingen@t-online.de .

Meißlein, Hans-Jörg
Kunststudium an der HfBK, Städelschule, Frankfurt. 1978–87 am Staats -
theater Braunschweig und an der Oper Frankfurt als Regieassistent,
Spielleiter, Produktionsleiter. Dozent für szenischen Unterricht: 1986–91
Musikhochschule Frankfurt; 1989–95 Musikhochschule Karlsruhe; seit
1998 Leiter der Opernklasse an der AfTK, Darmstadt. Seit 1992 Entwicklung
und Ausbau der Methode act&be im Rahmen der Theaterarbeit mit Laien.

Meschede, Eva, Pestalozzistr. 7, 80469 München, eva.meschede@gmx.de
Künstlerin, Kunsttherapeutin (AdBK München), Professorin für Kunst the -
ra pie an der Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen, Lehraufträge bei
der AdBK München und der Hochschule Darmstadt, kunsttherapeutische
Praxis im Klinikum Rechts der Isar und bei der „Buntstiftung e.V.” mit
dem Projekt „Kunstraum Chevalier” in München-Hallbergmoos.

Rohrer, Dagmar, Wicker-Klinik, Fürst-Friedrich-Str. 2-4, 34537 Bad Wildungen
Psychologische Psychotherapeutin. Ltd. Psychologin der Abteilung Psy -
cho somatik/Psychotherapie der Wicker-Klinik Bad Wildungen, Leitung
einer Station mit 45 Betten. Akkreditierte Supervisorin VT, Ausbildung in
VT, Traumatherapie und EMDR. Rohrer@Wicker-Klinik.de .

Schulze, Heike, Herzog-Georg-Weg 2, 34537 Bad Wildungen
Dr. med., Chefärztin der Fachabteilung Psychosomatik/Psychotherapie
der Klinik am Homberg Bad Wildungen, Ärztin für Psychosomatische
Medizin und Psychotherapie, Ärztin für Allgemeinmedizin, Rehabilita -
tionswesen, Psychotherapie, Sozialmedizin. Weiterbildungsermächti -
gung für 1 Jahr Sozialmedizin und 3 Jahre Psychotherapie, Weiterbil -
dungs ermächtigte im Psychotherapeutischen Institut Bad Zwesten (PIZ).
schulzeh@klinik-am-homberg.de

Sichtermann, Maria, Geld & Rosen, Münstereifeler Str. 9–13, 53879 Euskirchen
Dr, Juristin, ehem. Verwaltungsrichterin, seit 1987 Mitinhaberin des Bü -
ros „Geld & Rosen, Projekt und Unternehmensberatung für Frauen und
soziale Einrichtungen“; Beratung, Trainings, Coaching für Gründerinnen,
für Frauenbetriebe, Verbände und Zusammenschlüsse. Mein Schwer -
punkt: Frauen in Gesundheitsberufen, Gesundheitspolitik, Berufsver -
bände und Gesundheitswesen. www.steuerberaterinnenbuero.de

Schmucker, Andrea, Oberer Gießelring 10, 97236 Lindelbach
M.A., Studium der Germanistik, Soziologie und Romanistik mit Magister
Abschluss, Psychotherapeutin (HP), Körper-, Energie-, und Trancearbeit.
Langjährige Tätigkeit als Tai-Chi-, und Meditations-Lehrerin. Zusam men -
arbeit mit Wolfgang Strobel seit 1996, mit ihm und Ulrike Strobel seit
2000 Teamleitung in den Weiterbildungsgruppen des von ihm in den
90er Jahren gegründeten Weiterbildungs-Instituts für Musik-, Körper- und
Trancetherapie.

Spangenberg, Ellen, Wilhelmshöher Allee 306 b, 34131 Kassel
FÄ Allgemeinmedizin, Psychotherapie (TP), mehrere Jahre Assistenz-Ärztin
in der Wicker-Klinik tätig, später Oberärztin in der Klinik am Hom -
berg. Zahlreiche Weiterbildungen und langjährige Erfahrung im Bereich
ambulanter und stationärer Traumatherapie. Verschiedene Fortbildungen
in Systemaufstellungen. Seit Januar 2008 niedergelassen in eigener Psy -
chotherapie-Praxis, daneben Seminarleitung, Supervision, Vorträge und
Publikationen im Bereich Psychotraumatologie. www.ellen-spangenberg.de ,
info@ellen-spangenberg.de .

Spreti, Flora Gräfin von, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der
TU München, Ismaninger Str. 22, 81675 München
Prof. hc., Kunsttherapeutin, Künstlerin, A.U.D.K. Dozentin Hochschule
f. Kunsttherapie, Nürtingen, Dozentin, Supervisorin, Aufbaustudiengang
„Kunst und Therapie” Akademie der bildenden Künste München,
Dozentin Hochschule f. Bildende Kunst, Dresden, Aufbaustudiengang
„Kunst und Therapie”. Vorstandsmitglied IGKGT, WAP.

Steger, Florian, Institut für Geschichte der Medizin LMU München,
Lessingstraße 2, 80336 München
Priv.-Doz. Dr., ist Privatdozent für Geschichte und Ethik der Medizin an
der Universität Erlangen-Nürnberg, seit WS 2008/9 am Institut für Ge -
schichte der Medizin der LMU München zur Vertretung. Gastprofessur
für Medizinrecht und Ethik an der UMIT in Hall in Tirol. Gruppenanaly -
tiker (DAGG). Arbeitsschwerpunkte: Antike Medizin und ihre Rezeption,
Medizin und Künste, Ethik in der Medizin. florian.steger@med.uni-muenchen.de

Strobel, Wolfgang, Zeppelinstr. 78, 97074 Würzburg
Dr. med., FA für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psycho -
analyse; FA für Neurologie und Psychiatrie in freier Praxis, Lehrmusik -
therapeut, Leiter des Weiterbildungsinstitutes für Musik-, Körper- und
Trance-Therapie. Lehrer f. Tantr. Kriya Yoga – Weiterbildungsermächtigung
für Balintgruppen.
www.wolfgang-strobel.de , anando@wolfgang-strobel.de .

Trautmann-Voigt, Sabine, Rilkestraße 103, 53225 Bonn
Dr. phil., Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugend -
lichen psychotherapeutin in eigener Praxis. Tanztherapeutin (ADTR),
Leitung der KBAP (Köln Bonner Akademie für Psychotherapie, staatliche
Ausbildungsstätte) und des DITAT (Deutsches Institut für tiefenpsychologische
Tanztherapie und Ausdruckstherapie). Herausgeberin der „Zeit -
schrift für Tanztherapie/Körperpsychotherapie”. Lehrbeauftragte am Psy -
chologischen Institut der Universität Bonn.

Voigt, Bernd, Rilkestraße 103, 53225 Bonn
Dr. med., FA für Psychotherapeutische Medizin, Leiter des Medizinischen
Versorgungszentrums für Psychosomatik, Psychotherapie und Psychiatrie
in Bonn; Leitung der Köln/Bonner Akademie für Psychotherapie, Ermäch -
tigung für Psychotherapie und Psychotherapeutische Medizin, LÄK West -
falen (Nordrhein), Vorstandsmitglied des WAP.

Voigt, Ziriah, Heistardstr. 43, 53894 Mechernich
Diplomtheologin; seit 1990 Arbeit als freiberufliche Referentin und spirituelle
Begleiterin für Frauen. Schwerpunkte der Seminartätigkeit: Jahres -
kreisrituale, ritueller Kreistanz, spirituelle Heilungswege. Mehr unter
www.ziriah.de .

Voltz, Elke, Schmiedtorstr. 9, 72070 Tübingen
Songwriterin, Stimmermutigerin, Dipl. Sozialarbeiterin. Seminare und
Unterricht im Bereich ganzheitlicher Stimmentfaltung und Gesang. Solo -
performance, Mitbegründerin der Band „Kick La Luna”. Touren und Kurse
im In-und Ausland. Veröffentlichung von 7 CDs, sowie ihrer aktuellen
Solo-CD „Nah am Himmel”. Ihre Lieder und ihr Gesang sind das Mittel,
um ihrer Seele Ausdruck zu verleihen und Körper und Geist zu harmonisieren.
Dies gibt sie heute auch, in ihren Kursen, mit Begeisterung weiter.
www.kicklaluna.com , www.elkevoltz.de .

von Chranach, Michael
Prof. Dr., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Honorarprofessor
an der Hochschule München, bis 2006 Direktor des Bezirkskranken -
hauses Kaufbeuren, jetzt Praxis in München und Forschungen über Psy -
chiatrie im Nationalsozialismus. Arbeits- und Denkschwerpunkte sind
Fragen der Psychiatrischen Diagnostik, der Sozialpsychiatrie, der Organi -
sation psychiatrischer Hilfen, der Transkulturellen Psychiatrie sowie der
Psychiatrie im Nationalsozialismus.

Wernado, Mario, Mottelerstrasse 23, 04155 Leipzig, Wernado@gmx.net
Dr. med., Arzt für Psychiatrie Psychotherapie, Sozialmedizin, Rehabili -
tations wesen; Supervisor (DGSv), Gruppenanalytiker (DAGG) Organi sa -
tionsentwicklung; ehem. Ärztl. Direktor der Soteria-Klinik Leipzig, ehem.
Vorstandsmitglied WAP.

Wolf-Aslan, Andrea, Grenzweg 5, 34233 Fuldatal
Staatl. gepr. Musik-und Bewegungspädagogin, Feldenkraispracticioner,
Weiterbildung KBT und Tellington Touch seit 1987 tätig in der psychosomatischen
Reha-und Akutmedizin Lehrauftrag an der Universität Erfurt
freiberufliche Unterrichts- und Dozententätigkeit. wolfaslan@yahoo.de




zurück nach oben