Bitte wählen Sie!
Willkommen!


WAP 25, 20.-24. März 2010
„Last und Lust des Neubeginns”


> Vorträge

> Nachmittagsveranstaltungen in der Übersicht

> Abendveranstaltungen und Rahmenprogramm
 
> Referenten


Vorträge:

Schöpfungsmythen der Menschheit
und ihre Spiegelungen im psychotherapeutischen Prozess
Frau Dr. Dipl.-Psych. Lotte Hartmann-Kottek

Chancen und Neubeginn im Alter
Herr Prof. Dr. Udo Rauchfleisch

Alle Last am Anfang . . . Wozu Säuglingsambulanz?

„Angst essen Seele auf” –
Integration von Migranten in therapeutische Prozesse
und psychiatrische Versorgungssysteme
Herr Ramazan Salman

Neuanfang in der Therapie
Herr Prof. Dr. phil. Rainer Krause

Vorsicht Baustelle!
Einfluß frühkindlicher Erfahrungen auf die Entwicklung
von Gehirn und Verhalten
Frau Prof. Dr. Anna Katharina Braun

„Macht und Ohnmacht” im kindlichen Spiel –
dargestellt im Rahmen der Personzentrierten
Spieltherapie
Frau Dr. Dipl.-Psych. Sabine Schlippe-Weinberger

“Worauf kommt es an im Leben? Biographie und Wertewandel”
Herr Prof. Dr. Dipl.-Psych. Jörg Fengler



Nachmittagsveranstaltungen in der Übersicht


A-Zeit: Samstag bis Dienstag
14.45 – 16.15 Uhr / Mittwoch 9.00 – 10.30 Uhr

 
1 Eck
Krisenintervention

2 Fengler
Schwieriger Patient – Gelassener Therapeut

3 Fröhlich-Gildhoff, G.
Frauen das (sch-)wache Geschlecht?!
Ausblicke zur Frauengesundheit 2010

4 Gabel
Paare zwischen Ausstieg und Neuanfang

5 Jürgens-Jahnert
Strukturelle Störungen bei Kindern und
Jugendlichen erkennen und behandeln

6 Rohrer
Verhaltenstherapeutische Behandlungen von
Angsterkrankungen

7 Trautmann-Voigt
Bindung in Bewegung –
Babys und ihre Bewegungslust sowie die Last
des angemessenen Verstehens

8 Voigt, Z.
Ritueller Kreistanz

9 Voltz
Auf den Flügeln meiner Stimme –
mit heilsamen Klängen und kraftvollen Gesängen

10 Wernado
Die Begegnung zwischen Mann und Frau
im Spannungsfeld zwischen Neubeginn und
Wiederholungszwang

B-Zeit: Samstag bis Dienstag
17.00 – 18.30 Uhr / Mittwoch 11.00 – 12.30 Uhr

 

11 Fengler
Einführung in die Gruppen-Psychotherapie

12 Gabel
Lebenskunst des Beginnens

13 Hartmann-Kottek
Gestalttherapie –
eine Kette faszinierender Neuanfänge

14 Osafo
Lust auf was Neues? Selbsterfahrung mit aktivem
Musizieren? Das kann sehr entlasten!

15 Rohrer
Verhaltenstherapeutische Behandlungen von
Depressionen

16 Spreti, von
Im Spiegel der Bilder – Last und Lust des Neubeginns

17 Voigt, B.
Selbsterfahrungs-Workshop zur
„Grammatik der Körpersprache”

18 Voigt, Z.
Lebensübergänge, spirituelle Kraftsuche und rituelle
Ausdrucksformen

19 Voltz
„Erhebe Dein Herz und Sing” – mit heilsamen
Klängen und kraftvollen Gesängen

20 Wernado
Stoffgebundene Süchte


A- und B-Zeit: Samstag bis Dienstag
14.45 – 16.15 Uhr, Weiterführung 17.00 – 18.30 Uhr
Mittwoch 9.00 – 10.30 und 11.00 – 12.30 Uhr



21 Besser
Traumata –
Wenn die Vergangenheit den Neubeginn in der
Gegenwart blockiert und die Zukunft bestimmt

22 Freyer/Freyer
Schöpferischer Neubeginn in der Arbeit am Stein

23 Fröhlich-Gildhoff, K.
Freiburger Anti-Gewalt-Training (FAGT)

24 Hammer/Hammer
Achtsames Sein im Jetzt ermöglicht neue Schritte –
Einführung in ZAPCHEN somatics

25 Janssen/Janssen
Altlasten abgeben, Potenziale entdecken –
Kreative Familien- und Systemaufstellungen

26 Leutz
Psychodrama als Weg von der Last gegebener
Lebenssituationen zur Lust eines Neubeginns

27 Meschede
Wandlung im Spiegel der Maske

28 Spangenberg
Die TRIMB®-Methode in der Traumatherapie

29 Strobel/Schmucker
Trancearbeit mit Klang, Rhythmus und Körper
Wiederbelebung verschütteter Inhalte und heilsame
Neuerfahrungen

30 Wetzorke
Lust und Leid des Neubeginns –
Rhythmen des Wachsens




Abendveranstaltungen und Rahmenprogramm

Sonntag, 21. März 2010, 20.15 Uhr
Wandelhalle, Veranstaltungssaal
Stadt und Bad Wildungen im Wandel der Zeiten
Herr Gerhard Kessler

Montag, 22. März 2010, 20.15 Uhr
Wandelhalle, Veranstaltungssaal
Öffentliche Abendveranstaltung – Film: „Harold und Maude”
Regie Hal Ashby, Drehbuch: Colin Higgins, (91 Min.)




Referenten

Besser, Lutz-Ulrich,
Waldstr. 4, 30916 Isernhagen-Neuwarmbüchen
FA f. Psychiatrie und Psychoherapie, FA f. Kinder- und Jugendpsychiatrie,
FA f. Psychoth. Medizin, Leiter des Fortbildungsinstitutes zptn (Zentrum
f. Psychotraumatologie und Traumatherapie Niedersachsen),
EMDRIA Europa Trainer f. EMDR mit Kindern und Jugendlichen, seit
1998 curriculare Fortbildungen, Workshops und Vorträge in Psychotraumatologie
und Traumatherapie in vielen Städten der BRD, sowie
deutschsprachigen europäischen Ländern, in Bosnien, Palästina,
Kosovo. Info@zptn.de , www.zptn.de .

Braun, Anna Katharina
Prof. Dr., Studium Biologie und Chemie an der Technischen Hochschule
Darmstadt, nach Promotion mehrjähriger Forschungsaufenthalt an der
University of Washington, Seattle (USA),1992 Arbeitsgruppenleiterin am
Leibniz-Institut für Neurobiologie, Magdeburg und seit 2001 Direktorin
des Institutes f. Biologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
2005 Gastprofessur am Weizmann Institut (Israel), und Auszeichnung
mit dem Otto von Guericke Forschungspreis. Forschungsschwerpunkt:
Einfluss früher emotionaler und kognitiver Erfahrungen auf die
Entwicklung von Gehirn und Verhalten.

Eck, Dietrich,
Große Elbstraße 27, 22767 Hamburg
Dr. med., Dipl.-Psych., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie,
Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie, Lehrtherapeut und ärztlicher
Leiter am Fritz Perls Institut für Integrative Therapie und Gestalttherapie,
Lehrtherapeut für Integrative Therapie an der Universität
Krems, Vorstandsmitglied WAP.

Fengler, Jörg,
Universität zu Köln, Klosterstr. 79b, 50931 Köln
Prof. Dr. Dipl. Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Gruppendynamik-
Trainer (DAGG), Supervisor (BDP.DGSv), Lehrsupervisor (DGVT,
DVT, GwG, ÖAGG), Coach (IGC, DBVC).

Franzen, Christa,
Taunusstr. 3, 55118 Mainz
Dr. med., tiefenpsycholog. Psychotherapeutin in eigener Praxis, Schwerpunkte:
Spiritualität, Schnittstelle Psychotherapie – Geistliche Begleitung;
langjhr. Praxis in christl. Kontemplation (karmelitan. Spiritualität),
FÄ für Kinderheilkunde und Jugendmedizin.

Freyer, Silvia und Lutz,
Am Obstkeller 7, 34128 Kassel, freyer.kunst@web.de
Studium der freien Kunst in Kassel und Düsseldorf, Meisterschülerdiplom
bei Prof. Fritz Schwegler, Ausbildung in der „Arbeit am Tonfeld®”
bei Prof. Heinz Deuser.
Langjährige Begleitungsarbeit von Kindern,
Jugendlichen und Erwachsenen, Bildhauerprojekte für Privatpersonen,
Firmen und Institutionen. www.bildhauerkurse.com, www.stadtteilmuseum.
com.

Fröhlich-Gildhoff, Gabriele,
Goethestr. 162, 34119 Kassel, Gildhoff@Wicker-Klinik.de
Dr. med., Chefärztin der Abteilung Psychosomatik/Psychotherapie der
Wicker-Klinik Bad Wildungen, Lehrbeauftragte für Traumatherapie an
der Evangelischen Fachhochschule Freiburg, Weiterbildungsermächtigung:
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 1. Vorsitzende
des WAP.

Fröhlich-Gildhoff, Klaus,
Goethestr. 162, 34119 Kassel
Prof. Dr., hauptamtlicher Dozent für Klinische Psychologie und Entwicklungspsychologie
an der Evangelischen Hochschule Freiburg. Approbation
als Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut.
Zusatzausbildungen in Psychoanalyse (DGIP,
DGPT), Personzentrierter Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen
(GwG), Gesprächspsychotherapie (GwG). Leiter des Zentrums für
Kinder- und Jugendforschung an der EH Freiburg; Mitglied der Jury des
Deutschen Präventionspreises. froehlich-gildhoff@eh-freiburg.de .

Gabel, Joachim,
Frühlingstr. 32, 45133 Essen, www.gabel-coaching.de
Dr. med., FA für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Rehabilitationswesen;
in freier Praxis (lösungsorientierte psychoanalytischsystemische
Psychotherapie nach Prof. Dr. P. Fürstenau); zertifizierter
Coach (Paarcoaching, Führungskunst, Teamkooperation); Weiterbildungsbefugnis
der ÄK Nordrhein für Psychotherapie und Psychotherapeutische
Medizin.

Hammer, Bernhard,
Goethestr. 61, 34119 Kassel, www.zapchen-kassel.de
Dr.med., FA für Psychiatrie/Psychotherapie, FA für Psychotherapeut.
Medizin in eigener Praxis, Körperpsychotherapeut, Autorisierter Lehrer
für zapchen, Mitbegründer ZAPCHEN TSOKPA Institut Kassel.
Hammer, Cornelia , Friedrich-Ebert-Str. 159, 34119 Kassel, www.zapchen-kassel.de
Dipl.-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, tiefenpsychologische
Psychotherapeutin, Körpertherapeutin, autorisierte Lehrerin für
zapchen, niedergelassen seit 1985, Mitbegründerin ZAPCHEN TSOKPA
Institut Kassel.

Hartmann-Kottek, Lotte,
Eichholzweg 8 a, 34132 Kassel
Dr. med., Dipl. Psych., FÄ für Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie/
Psychotherapie und für Psychotherapeutische Medizin; Lehrtherapeutin
für Gestalttherapie; Aus- und Weiterbildungsermächtigte für
Tiefenpsychotherapie. DKPM, DGPM, DVG, DDGAP und WAP. Weiterbildungs-
Vollermächtigung für Psychotherapie durch die LÄK Hessen.
lotte.hartmann-kottek@t-online.de .

Hock-Schmidt, Friederike,
37085 Göttingen, fhs.atem@gmx.de
Atem- (n. Prof. I. Middendorf), Bewegungs- (n. Trudi Schoop, Tanzth.)
und klin. Kunsttherapeutin. Eigene Praxis für Körperpsychotherapie
(ECP). Vorstandsmitgl. im Berufsverb. f. Atemtherapie e.V.; Mitglied in
WAP, IGT, DGK/EABP/DVP/EAP, BEAM.

Janssen, Angela,
Sachsenstr. 8, 34131 Kassel, JanssenPsych@t-online.de
FÄ für psychotherapeutische Medizin in eigener Praxis und Seminartätigkeit,
transpersonale Prozessbegleitung mit körperorientierter
Gestalt, Psychosynthese, systemischer Familientherapie und Methoden
des Buddhismus.

Janssen, Norbert,
Sachsenstr. 8, 34131 Kassel, JanssenPsych@t-online.de
Psychologischer Psychotherapeut, Ausbildungen in Gestalttherapie,
Körperpsychotherapie, therapeutischer Psychosynthese. Arbeitsschwerpunkte:
Therapie, Weiterbildung, Supervision unter besonderer Berücksichtigung
gestalt- und traumatherapeutischer, systemischer und transpersonaler
Perspektiven, Vorstandsmitglied des WAP.

Juergens-Jahnert, Stephan,
Im Ketzergrund 24, 35083 Wetter
Psychol. Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut,
Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und klientenzentrierte
Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene i. e. Praxis.
Juergens-JahnertPraxis@web.de .

Kessler, Gerhard
Lehrer, Stadthistoriker, Ausbilder für Stadtführer und Themenführungen,
Mitarbeiter in verschiedenen städtischen Gremien, Autor stadtgeschichtlicher
Veröffentlichungen.

Krause, Rainer,
r.krause@mx.uni-saarland.de
Professor Dr. phil., ist Inhaber des Lehrstuhls für Klinische Psychologie
und Psychotherapie an der Universität d. Saarlandes in Saarbrücken,
Mitglied der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung und der
Schweizerischen Gesellschaft für Psychoanalyse sowie Lehranalytiker
und Supervisor der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft sowie
Forscher und Autor über Kreativität, Affekte und den psychotherapeutischen
Prozess.

David Lang,
www.davidlang.de
Studium f. Jazz und Popularmusik am MGI/Köln. Auf diversen CD-Veröffentlichungen
ist er mit seinen Beiträgen als Studiogitarrist zu hören.
Er arbeitete mit Künstlern und Bands wie Peter Maffay, Edo Zanki, Sissy
Perlinger, Roger Cicero, Nena. Er ist von der ersten Stunde an bei dem
Queens Musical „We will rock you” als Gitarrist dabei. Des weiteren
komponierte er Musik für Theater und Film. Für die Serie „Dein Song”,
KIKA/ZDF, und a. als Arrangeur, Musikproduzent und Komponist tätig.
Neben musikalischen Arbeiten weiterhin in seinem alten Beruf als Arzt
tätig und betreut seit 2004 Patienten innerhalb des Methadonprogramms
der Malteser Werke Frankfurt/Main. Seit 10 Jahren arrangiert er Songs
von Elke Voltz und begleitet sie bei ihrem deutschsprachigem Soloprogramm.

Leutz, Grete Anna,
Uhlandstr. 8, 88662 Überlingen
Dr. med. Psychotherapie, Fachärztin f. Psychotherapeutische Medizin,
Gründerin und Leiterin des Moreno Institutes für Psychodrama, Soziometrie,
Gruppenpsychotherapie Überlingen, Lehrbeauftragte Universität
Innsbruck, DFP/DAGG, AÄGP, Fellow IAGP, ASGPP, J.L. Moreno Award.
morenoinstitut-ueberlingen@t-online.de .

Meschede, Eva,
Pestalozzistr. 7, 80469 München, eva.meschede@gmx.de
Prof., geb. 1964, Bildhauerin, Kunsttherapeutin, Professorin an der Hochschule
für Kunsttherapie Nürtingen. Freie künstlerische Arbeit, kunsttherapeutische
Tätigkeit, künstlerisch-therapeutische Projektarbeit im
klinischen und sozialen Kontext, Lehrtätigkeit an verschiedenen Hochschulen.

Osafo, Gad A.,
Wiedenkamp 10, 59427 Unna
Heilpraktiker in eigener Praxis (und a. traditionelle afrikanische Heilweisen).
Dipl. Ing. Agrar., Dipl. Ing. Tropentechnologie. Weitreichende
Vortragstätigkeit über Traditionelle Afrikanische Medizin. Seit über 10
Jahren Trommelworkshops mit Themen wie „Wechelwirkung des eigenen
und fremden Rhythmus”, „Heilende Wirkung des Trommeln” ect.

Rauchfleisch, Udo,
Hauptstr. 49, CH-4102 Binningen
Prof. emer. Klinische Psychologie Universität Basel, Dr. phil. Psychoanalytiker
(DPG, DGPT). Tätigkeit als Kl. Psychologe im Bereich Kinder-/
Jugendpsychiatrie. 30 Jahre i. d. Psychiatrischen Universtätspoliklinik
Basel, seit 1999 in priv. psychotherap. Praxis. Puplikationen zur Psychoanalyse,
Testdiagnostik, musikpsycho. Themen, psychol.-theologische
Grenzgebiete, Dissozialität. Gewalt, gleichgeschlechtliche Orientierung,
Transsexualität und Alter.
Udo.Rauchfleisch@unibas.ch .

Rohrer, Dagmar,
Wicker-Klinik, Fürst-Friedrich-Str. 2-4, 34537 Bad Wildungen
Dipl. Psychotherapeutin. Ltd. Psychologin der Abteilung Psychosomatik/
Psychotherapie der Wicker-Klinik Bad Wildungen, Leitung einer Station
mit 45 Betten. Akkreditierte Supervisorin VT, Ausbildung in VT, Traumatherapie
und EMDR. Rohrer@Wicker-Klinik.de .

Salman, Ramazan,
1960 in Istanbul geboren, Dipl.-Sozialwissenschaftler, Geschäftsführer
des Ethno-Medizinischen Zentrums e.V. und international renommierter
Gesundheitswissenschaftler. Salman lebt seit über vierzig Jahren in
Deutschland und ist Trainer und Berater für interkulturelle Organisationsentwicklung
und für kommunales und betriebliches Integrationsmanagement. Neben Professionellen von öffentlichen Diensten und privaten
Unternehmen bildet er erfolgreiche und gut integrierte Migranten
zu Mediatoren aus, die ihre Landsleute mit den Themen Gesundheit,
Bildung und Arbeit in ihren Settings erreichen und motivieren. Salman
wirkt in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien mit, unter
anderem am Integrationsgipfel der Bundesregierung oder dem Expertengremium
des Europarats zu Migration und Zugang zum Gesundheitswesen.
Sein integratives Wirken wurde mehrfach ausgezeichnet: Qualitätspreis
2003, Zukunftspreis 2006, Nachhaltigkeitspreis 2008, Sozialunternehmer
des Jahres 2008 und das Bundesverdienstkreuz am Bande
2009.

Schlippe-Weinberger, Sabine
Dr. phil., Dipl.-Psych., Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin. Tätig
in eigener Psychotherapeutischer Praxis. Daneben tätig als Ausbilderin
und Supervisorin der Gesellschaft für wissenschaft. Gesprächspsychotherapie
(GwG). 1978 – 2001 Lehrbeauftragte. Personzentrierte Kinderund
Jugendlichenpsychotherapie an der Universität Bamberg.

Schmucker, Andrea,
Oberer Gießelring 10, 97236 Lindelbach
M.A. Studium der Germanistik, Soziologie, Romanistik mit Magister-
Abschluss, Tai-Chi-Lehrerin, neoreichianische Körpertherapie-Ausbildung.
Zusammenarbeit mit W. Strobel seit 1996, seit 2000 in der Teamleitung
des von Strobel gegründeten Weiterbildungs-Instituts für Musik-,
Körper und Trance-Therapie.

Spangenberg, Ellen,
Wilhelmshöher Allee 306 b, 34131 Kassel
FÄ Allgemeinmedizin, Psychotherapie, mehrere Jahre als Assistenz-Ärztin
in der Wicker-Klinik tätig, später Oberärztin in der Klinik am
Homberg. Zahlreiche Weiterbildungen und langjährige Erfahrung im
Bereich ambulanter und stationärer Traumatherapie. Seit Januar 2008
niedergelassen in eigener Psychotherapie-Praxis, daneben Seminarleitung
und Supervision im Bereich Psychotraumatologie.
info@ellen-spangenberg.de, www.ellen-spangenberg.de

Spreti, Flora, Gräfin von,
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
der TU München, Ismaninger Str. 22, 81675 München
Prof. hc., Kunsttherapeutin, Künstlerin, A.U.D.K. Dozentin Hochschule f.
Kunsttherapie, Nürtingen, Dozentin, Supervisorin, Aufbaustudiengang
„Kunst und Therapie” Akademie der bildenden Künste München, Dozentin
Hochschule f. Bildende Kunst, Dresden, Aufbaustudiengang „Kunst und
Therapie”. Vorstandsmitglied IGKGT, WAP.

Strobel, Wolfgang,
Zeppelinstr. 78, 97074 Würzburg
Dr. med., FA für Psychosomatische Medizin; Psychotherapie, Psychoanalyse;
FA für Neurologie und Psychiatrie in freier Praxis, Lehrmusiktherapeut,
Leiter des Weiterbildungsinstitutes für Musik-, Körper- und
Trance-Therapie. Lehrer f. Tantr. Kriya Yoga – Weiterbildungsermächtigung
für Balintgruppen.

Trautmann-Voigt, Sabine,
Rilkestr. 103, 53225 Bonn
Dr. phil., Psychologische Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
i. e. Praxis. Leitung der KBAP (Köln Bonner Akademie
für Psychotherapie, staatliche Ausbildungsstätte) und des DITAT
(Deutsches Institut für tiefenpsychologischer Tanztherapie und Ausdruckstherapie).
Herausgeberin der ‚Zeitschrift für Tanztherapie/Körperpsychotherapie'.
Lehrbeauftragte am Psychologischen Institut der
Universität Bonn.

Voigt, Bernd,
Rilkestr. 103, 53225 Bonn
Dr. med., FA für Psychotherapeutische Medizin, Leiter des Medizinischen
Versorgungszentrums für Psychosomatik, Psychotherapie und Psychiatrie
in Bonn; Leitung der Köln/Bonner Akademie für Psychotherapie,
Ermächtigung für Psychotherapie und Psychotherapeutische Medizin,
LÄK Westfalen (Nordrhein).

Voigt, Ziriah,
Heistardstr. 43, 53894 Mechernich
Diplomtheologin; seit 1990 Arbeit als freiberufliche Referentin und spirituelle
Begleiterin für Frauen. Schwerpunkte der Seminartätigkeit:
Jahreskreisrituale, ritueller Kreistanz, spirituelle Heilungswege. Mehr
unter www.ziriah.de.

Voltz, Elke,
Schmiedtorstr. 9, 72070 Tübingen
Sängerin, Songwriterin, Stimmermutigerin, Dipl. Sozialarbeiterin. Seminare
und Unterricht im Bereich ganzheitlicher Stimmentfaltung und
Gesang. Soloperformance, Mitbegründerin der Band „Kick La Luna”.
Touren und Kurse im In- und Ausland. Veröffentlichung von 7 CDs,
sowie ihrer aktuellen Solo-CD „Nah am Himmel”. Ihre Lieder und ihr
Gesang sind das Mittel, um ihrer Seele Ausdruck zu verleihen und
Körper und Geist zu harmonisieren. Dies gibt sie heute auch, in ihren
Kursen, mit Begeisterung weiter.
www.elkevoltz.de , www.kicklaluna.com .

Wernado, Mario,
Wernado@gmx.net
Dr. med., FA für Psychiatrie, Psychotherapie, Supervisor, ehem. Vorstandsmitglied
des WAP, Weiterbildungsermächtigung: Psychiatrie, Psychotherapie,
Sozialmedizin, Rehabilitationswesen, LÄK Sachsen, zz. in
eigener Praxis.

Wetzorke, Thomas,
www.tanztherapie.wetzorke.de
Ausbildungsberechtigter Tanz- u. Bewegungstherapeut (BTD), European
Certificate of Psychotherapy (ECP), Sportpädagoge, Künstler. Langjährige
freiberufliche- und Klinikstätigkeit, Mitbegründer des Tanztherapieinstituts
„panarhei”.
 

zurück nach oben